Schlagwort-Archiv: Marryoke

Kerstin und Thomas

Eine schöne, aber auch gleichzeitig schwierige Ausgangssituation ist es, wenn man den zukünftigen Bräutigam schon über 10 Jahre kennt. Schön, weil für ihn von Anfang klar war, wer seinen Hochzeitsfilm dreht, schwierig, weil die Braut sich anfänglich gefragt hat „Wozu eigentlich einen Film?“.

Und so saßen wir irgendwann im Sommer 2014 im Garten der beiden und diskutierten ein paar Ideen an. Dabei stellte sich herraus, dass Kerstin und Tom akute ABBA Fans sind, womit schon mal klar war, welches Lied für den Lipdub in Frage kam. Tom hatte aber auch noch keinen richtigen Antrag gemacht und so ergab es sich (mal wieder), dass ich zu einer kleinen List griff.

Für den Vorfilm, der auf der Hochzeit lief, sollte Kerstin aus dem Haus „geworfen werden“, um dann als Einbrecherin zurückzukehren. Denn Sie kennt ja Ihre Pappenheimer und wer weiss, ob sich die ganze, grosse Familie auch gewissenhaft auf den Hochzeitstag vorbereitet. Tatsächlich bereitete Tom aber einen kleinen romantischen Heiratsantrag vor, mit dem er Kerstin bei Ihrem vermeintlichen Einbruch überraschte.

Der Hochzeitstag der beiden war dann so gelungen, das selbst bei mir nach über „20 Jahren Hochzeit“ Gänsehautfeeling aufkam. Den Einzug der beiden mit (gefühlt) unendlich vielen Blumenmädchen und Jungs betrachte ich als einen der Top 20 Momente meiner Karriere. Kurz nach der Trauung unter freiem Himmel schüttete es dann wie aus Kübeln, aber das tat diesem gelungenen Tag keinen Abbruch. Nach der Regenpause konnten die Gäste dann auch mit 200% Einsatz ABBA performen.

Hier der Trailer mit den schönsten Momenten…

Kerstin und Tom from Stefan Schnelle on Vimeo.

 

Lipdub – Marryoke

O.k., noch nie gehört? Macht nichts…

Der Lipdub, auch Marryoke genannt, ist eine Kunstform, die aus dem englischsprachigen Raum nach Deutschland „geschwappt“ ist. Hierbei werden am Hochzeitstag Szenen zu einem vorher ausgesuchten Lied gedreht, bei denen alle Teilnehmer tanzen und/oder die Lippen synchron zum Video bewegen, so dass der Eindruck entsteht, das nicht Freddy Mercury, sondern das Brautpaar und die Hochzeitsgesellschaft den Song „performt“. Das ganze ist eine ziemlich lustige Angelegenheit, erfordert aber auch ein Höchstmass an Präzision und guter Vorbereitung.

Leider ist es aufgrund des Rechtslage in Deutschland nicht möglich, so einen Lipdub zu veröffentlichen. Im privaten Bereich erlaubt, ist so gut wie unmöglich für einen Song die Rechte für die öffentliche Wiedergabe zu bekommen, weswegen hier auch leider kein Beispielfilm kommt, obwohl wir schon 2 Dutzend Lipdubs gdreht haben.

Wie kommt Ihr trotzdem zu euerem Lipdub? Schreibt mir… bitte keine „Heiraten nächstes Jahr, schick mal einen Link“ Mails. Wenn Ihr ernsthaftes Interesse habt, nehme ich euch auch ernst und zeige ein paar Beispielfilme.

Wichtig! Das ist nichts, was man mal eben so bucht, am liebsten besprech ich die Details im Studio. Da kann ich euch zeigen, wie wir das richtig cool hinbekommen, gerade wenn Ihr noch unschlüssig seid. Immerhin wird das vermutlich das Video eures Lebens und den Song bekommt Ihr nie mehr aus dem Kopf. Die Einhaltung internationaler Massstäbe kann ich bei eurer Mitarbeit garantieren…

Wer jetzt immer noch nicht weiss, warum es geht googelt bitte mal hier.